ArchivScan — Fachlabor für Foto & Film – Digitalisieren und Scannen
Mobile-Version
FAQ
Scan-Tip's
Login
Kontakt
HOME
Home
Negative digitalisieren - SchwarzWeiss

Negative digitalisieren - SchwarzWeiss

SchwarzWeiss Negative scannen



SW Schwarz Weiss Negative 135er digitalisieren

SchwarzWeiss Negative digitalisieren
Bild-Format:
Filmbreite:
Filmlöcher (Perforation):
Filmbezeichnung: 135
Auf dem Markt seit:
24x36 mm
35 mm
beidseitig
135
1936


Zwei Scan-Verfahren für SchwarzWeiss 24x36mm Bilder

Wir setzen zwei unterschiedliche Scanverfahren für die Bearbeitung von SchwarzWeiss Bildern ein: Das Zeilenscanverfahren mit unseren hochauflösenden Nikon Scannern und das Repro-Verfahren auf ein Vollformat-Sensor. Beide Verfahren haben Vor- und Nachteile.
Siehe auch Vergleichsbilder.




Profi-ReproScan Vollformat

+ Vorteile
Durch die diffuse Belichtung erhalten wir ein Bild mit wesentlich weniger sichtbaren Störelementen wie Fingerabdrücke, Staub und Kratzer.
Wir erhalten ein etwas weicheres, aber immer noch sehr detailgetreues Bild, so wie wir das kennen von den SW-Papierabzügen im Fachlabor.
Weniger bis keine Nachbearbeitung notwendig.

- Nachteile
Die Dichte und Schärfe ist etwas niedriger als die der Zeilenscans.
Nur als JPG lieferbar (Eventuell RAW-Format auf Anfrage)


Zeilenscan Nikon

+ Vorteile
- Absolut detailgetreue Wiedergabe
- Etwas höhere Dichte als Repro
- Maximale Schärfe
- Als Tif und JPG möglich

- Nachteile
Durch die stark richtungskonzentrierte und direkte Belichtung werden sämtliche Details exakt abgebildet, leider nicht nur die notwendigen Filmdetails.
Störelemente wie Mikrostaub, Kratzer, Fingerabdrücke und sogar Entwicklungsrückstände werden extrem stark sichtbar. Meist sind aufwendige Nachbearbeitungen notwendig.

Das hardwarebasierte SCAN-Staub- und Kratzentfernungsverfahren (ICE) kann bei SW-Fotos nicht eingesetzt werden. Der Laser, der die Störelemente bei Farbnegativen erkennt und diese zum grössten Teil eliminiert, wird durch den Silberanteil im SW-Film abgelenkt und kann somit nicht eingesetzt werden.




Digitalisierung immer vom Negativ zum Positiv
Beim Scannen wird das Negativ in ein Positiv umgewandelt


Wiki - Beschreibung des Materials
Negative digitalisieren - SchwarzWeiss

Der 135er, das ist der Standard Kleinbildfilm (SchwarzWeiss-Negativ) wie er beinahe in allen herkömmlichen Fotoapparaten eingesetzt wurde (und noch immer wird). Der Film selbst ist 35 mm breit und man erkennt ihn deutlich an der für den Filmtransport typischen, doppelseitigen Loch-Perforation.
Qualität Auflösung Preis pro Bild
Pro-2100 (Standard) 2100 dpi 0.70
Pro-3000 3000 dpi 0.90
Pro-4000 4000 dpi 1.10
Einzelbild/Auswahlbild Zuschlag +1.20

Infos: Was ist alles inbegriffen

Zusätzliche Kosten
Daten CD/DVD (bis 4,5 GB)
6.50
Daten auf USB-Kundendatenträger speichern
5.00
Daten auf 32GB USB-3 Stick speichern
25.00
Daten auf 1TB USB-3 Disk speichern
130.00

Optionen
Mengenrabatte
Lieferfristen
Versandkosten
    Was unsere Kunden sagen
  • E. Müller, TG
  • FS, Mit den farbnegativen bin ich abslut zufrieden.
    Meine Bemerkung betreffend den Dias sollte eigentlich keine Kritik an ihrer Arbeit sein - im Gegenteil sie haben sich sogar noch die Mühe gemacht, kostenlos ein Korrektur Set mitzuliefern. Mir war einfach nicht bewusst, dass für meinen Zweck bei Dias mit der Standard Auflösung 2100 dpi kein vernüftiges, zufriedenstellendes Ergebnis herauskommen kann.
  • Lischer Vanessa, LU Ich bin sehr zufrieden mit den Fotos, welche wir nun digital haben.
    Zudem wurde mein Anliegen sehr schnell bearbeitet,besten Dank!
    . . .
  •  
      . . .   w e i t e r    l e s e n
  • ArchivScan - Fachlabor für Foto- und Filmdigitalisierung - Claude Fanac - Hauptstrasse 18 - Postfach 23 - CH-8588 Zihlschlacht TG - Schweiz - 071 422 82 22 - info@archivscan.ch - www.archivscan.ch